Ru En De

Sankt Petersburg

In dieser herrlichen Stadt ist alles Geschichte. Die Stadt wurde im Jahre1703 gegründet und vom 18. Jahrhundert bis 1918 war die Hauptstadt von Russland. Heute leben hier mehr als fünf Millionen Menschen. Diese bedeutende Stadt wurde früher mehrmals umbenannt: Sankt Petersburg, Petrograd, Leningrad, wieder Sankt Petersburg. Heute verwenden viele Menschen den Kosenamen Piter. Sie ist auch berühmt als die Nordische Hauptstadt unter den Bewohnern von Russland.

Diese wunderschöne Stadt zeugt von dem großen Können der russischen Künstler und Baumeister. Man kann hier mehr als 250 Museen finden. Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten sind der Winterpalast (die Ermitage), die Kasaner Kathedrale, die Isaaks-Kathedrale (seine goldene Kuppel ist eines der Wahrzeichen von Petersburg ), die Kunstkammer, der Katharinenpalast, Peterhof (das „ russische Versailles») und andere.

Der Newski Prospekt ist die berühmteste, wichtigste und schönste Straße St. Peterburgs. Er führt von der majestätischen Admiralität beziehungsweise der Ermitage bis zum beeindruckenden Alexander-Newski-Kloster.

Die Ermitage ist das größte Museum Russlands. Boris Piotrowski, der viele Jahre Direktor der Ermitage war, behauptete: „Man würde 70 Jahre brauchen, um sich jedes Exponat der Ermitage auch nur flüchtig anzusehen“. Das Museum besteht aus fünf Gebäuden, in denen über drei Millionen Ausstellungstücke gesammelt sind. Die ersten Sammlungen gehören zu der Zeit Peters des Großen.

Die zahlreichen Sehenswürdigkeiten sind wirklich schön, aber auf allen Menschen macht einen überwältigenden Eindruck Peterhof – „das russische Versaille «. Hier gibt es über 140 Fontänen und Springbrunnen. Der glanzvolle Schloß wurde 1755 errichtet und als Sommerresidenz der Zarenfamilie benutzt.

Wer einmahl in St. Petersburg war, wird sie nie vergessen.

Фотогалерея